Spielmannszug Holtheim 1933 e.V.

moderne Spielleutemusik aus Westfalen

Artikel

Fotos vom Jubelfest 75 Jahre Spielmannszug Holtheim sind online!

DruckversionPDF-Version

Es gibt nun zwei neue Fotogalerien (jeweils mit Fotos vom Samstag und Sonntag) vom Jubelfest des Spielmannszug Holtheim am 19. und 20. April 2008.
Teilnehmende Vereine am Samstag waren: Spielmannszug Helmern, Musikverein Meerhof, Spielmannszug Husen, Musikverein Weiberg, Tambourcorps Büren, Spielmannszug Kleinenberg, Bläserensemble Kleinenberg, Spielmannszug Wewer, Spielmannszug Lichtenau und Musikverein Haaren, zudem Schützenverein Meerhof.
Teilnehmende Vereine am Sonntag waren: Spielmannszug Essentho, Blasorchester Lichtenau, Musikverein Husen und Musikkapelle Iggenhausen zudem Heimatschutzverein Holtheim, Heimatschutzverein Blankenrode
Zu finden sind die Fotos im Menü unter dem Punkt Fotos
Jubiläum 75 Jahre Spielmannszug HoltheimJubiläum 75 Jahre Spielmannszug Holtheim

Es begann mit vier Flöten und zwei Trommeln

DruckversionPDF-Version

Jubiläumsfest 75 Jahre Spielmannszug Holtheim - Jubelverein nach 75 Jahren jung und spritzig


[aus dem Westfalen Blatt, Verfasser: Bernhard Hagelüken]

Holtheim (hg) Nach 75 Jahren Vereinsgeschichte kein bisschen alt, sondern frisch, spritzig und mit jugendlichem Schwung, so präsentierte sich der Spielmannszug Holtheim bei seinem Jubiläumsfest 2008 den zahlreichen Gästen und Nachbarvereinen am vergangenen Wochenende. Vorsitzender Franz Günther und seine Stellvertreterin Vanessa Schäfers, die ihre Gäste in reizvoll-wechselnder Ansprache auf dem Dorfplatz begrüßten, blickten auf eine lebendige Geschichte zurück, die 1933 in „Brekers Küche“ ihren Anfang nahm. Darauf hatte Ortsvorsteher Wilhelm Rosenkranz hingewiesen, der auch berichtete, dass der Anfang nicht leicht war, als man mit vier Flöten und zwei Trommeln den ersten Ausmarsch gestaltete. Sei es zuerst beliebte Marschmusik gewesen, die zu Gehör gebracht wurde, habe der Spielmannszug heute, dank intensiver und qualifizierter Ausbildung, aktuelle Hits und moderne Konzertstück im Repertoire.

Auf die breite und wirksame Ausbildung, die vor allem beim musikalischen Leiter Franz Josef Meyer liegt, unterstützt von einem mehrköpfigen Ausbilderteam, wiesen alle Ehrengäste in ihren Grußworten nachdrücklich hin. Gerade zum Jubelfest seien zehn junge Musikerinnen und Musiker mit ihrem ersten Auftritt in der Öffentlichkeit dabei, so der Ortsvorsteher. Musikpflege, Kameradschaft, Heimatpflege und Tradition, das seien die vier Säulen, die die Volksmusik trügen, sagte Bernhard Ekelt vom Kreismusikerbund Paderborn, als er dem Jubelverein zu seinem 75-jährigen Bestehen die Landesehrenplakette überreichte. Das Thema Überalterung sei in den Spielmannszügen und Musikvereinen so gut wie nicht vorhanden, sei doch das Durchschnittsalter der aktiven Musikerinnen und Musiker nicht höher als 26 Jahre.

Bürgermeister Karl-Heinz Wange stellte fest, dass der Spielmannszug Holtheim mit seiner Musik den Geist der Gemeinschaft im Dorf außerordentlich fördere. „Junge Menschen finden durch gemeinsames Musizieren zu Disziplin und Verantwortung, sie erfahren in der Gemeinschaft Harmonie und Ausgeglichenheit.“ Von der Gemeinschaft getragen zu werden, Leistung und Können nach hartem Training zu präsentieren, sei eine wichtige, und prägend wirkende Erfahrung.

Wange berichtete, dass sich der Spielmannszug den Bau eines neuen Vereinsheimes vorgenommen habe, den die Mitglieder gemeinsam mit den örtlichen Feuerwehrkameraden in Gestalt eines Anbaues an das bestehende Feuerwehrhaus verwirklichen wollen. „Ich wünsche dem Verein dazu viele freiwillige Helfer und gutes Gelingen“, so Wange.

Nach dem Festakt am Samstag auf dem Dorfplatz, einem Festumzug in drei Marschsäulen, den Konzertdarbietungen der Gastvereine in der Schützenhalle, ging man zu einer harmonischen Oldie Night über. Der Sonntag begann mit einem Festhochamt, das musikalisch vom Spielmannszug Holtheim gestaltet wurde. Die Kranzniederlegung am Ehrenmal ging dem Konzert am Vormittag voran. Der große Frühschoppen ließ das Jubiläumsfest "75 Jahre Spielmannszug Holtheim 2008" im gemütlichen Beisammensein ausklingen.

Jubiläum 75 Jahre Spielmannszug Holtheim: Beim Festakt zum 75-jährigen Jubiläum des Spielmannzuges auf dem Holtheimer Dorfplatz, von links: Ortsvorsteher Wilhelm Rosenkranz, Bürgermeister Karl-Heinz Wange, Vorsitzender Franz Günther mit seiner Stellvertreterin Vanessa Schäfers und Bernhard Ekelt vom Kreismusikerbund Paderborn.Jubiläum 75 Jahre Spielmannszug Holtheim: Beim Festakt zum 75-jährigen Jubiläum des Spielmannzuges auf dem Holtheimer Dorfplatz, von links: Ortsvorsteher Wilhelm Rosenkranz, Bürgermeister Karl-Heinz Wange, Vorsitzender Franz Günther mit seiner Stellvertreterin Vanessa Schäfers und Bernhard Ekelt vom Kreismusikerbund Paderborn.

Jubiläum 75 Jahre Spielmannszug Holtheim: Bernhard Ekelt vom Kreismusikerbund überreicht die Landesehrenplakette an den Vorsitzenden Franz Günther, im Hintergrund die stv. Vorsitzende Vanessa Schäfers.Jubiläum 75 Jahre Spielmannszug Holtheim: Bernhard Ekelt vom Kreismusikerbund überreicht die Landesehrenplakette an den Vorsitzenden Franz Günther, im Hintergrund die stv. Vorsitzende Vanessa Schäfers.

Der Spielmannszug Holtheim feiert sein 75-jähriges Jubiläum

DruckversionPDF-Version

Der im Jahre 1933 gegründete Spielmannszug Holtheim feiert in diesem Jahr sein 75-jähiges Jubiläum.
Dieses Jubiläum feiert der Spielmannszug mit befreundeten Vereinen, Freunden, Einwohnern Holtheims und allen Gästen aus Nah und Fern am 19. und 20. April 2008 in der Schützenhalle Holtheim. Derzeit haben schon 13 Vereine ihr kommen angekündigt.
Zum Auftakt des Festes werden die Gastvereine am Samstag, den 19.04. um 17:00 Uhr auf dem Dorfplatz empfangen, von wo es nach ein paar Grußworten und einem Zusammenspiel mit einem Marsch durch die Gemeinde zur Schützenhalle geht. Dort beginnen dann gegen 18:15 Uhr die Konzertdarbietungen der Gastvereine.
Im Anschluss findet am Samstag Abend eine Oldie Night statt, bei der der Eintritt wie auch zu allen anderen Veranstaltungen frei ist und jedermann herzlich eingeladen ist.
Der Sonntag, 20. April startet mit einer heiligen Messe um 9:30 Uhr mit musikalischer Untermalung des Spielmannszug Holtheim. Um 10:15 Uhr ist dann Antreten vor der Kirche und anschließend Marsch mit Kranzniederlegung am Ehrenmahl. Um ca 11:00 Uhr beginnt dann der Frühschoppen mit den Konzertdarbietungen der Gastvereine.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei!

Jubiläum 75 Jahre Spielmannszug HoltheimJubiläum 75 Jahre Spielmannszug Holtheim

Jahreshauptversammlung 2008

DruckversionPDF-Version

Am Samstag, 05. Januar 2008 fand die Jahreshauptversammlung 2008 des Spielmannszug Holtheim statt.
Zu Beginn begrüßte der erste Vorsitzende Franz Günther die Versammlung. Anschließend führte er mit einem Rückblick auf die Termine im Jahr 2007 fort.
Der Geschäftsführer Dieter Bunte konnte danach einen ausgeglichenen Kassenbericht vermelden, der einstimmig von der Versammlung angenommen wurde.
Der musikalische Leiter Franz-Josef Meyer blickte nach dem Kassenbericht noch einmal aus musikalischer Sicht auf das vergangene Jahr zurück. Er führte dabei Punkte wie die erfolgreiche Weiterentwicklung mit der C/B-Besetzung, die Lehrgangsarbeit und den Gemeinschaftssinn des Vereins auf.
Mit einem musikalischen Beitrag des Vereins wurde dann die Pause untermalt.
Nach der Pause konnte der erste Vorsitzende Franz Günther vier Mitglieder ehren, die den D1-Lehrgang erfolgreich bestanden haben:

Ehrung D1-Lehrgang 2007: v.l.: Christian Fust (Ausbilder), Emanuel Günther (mit gutem Erfolg), Laura Thewes (mit sehr gutem Erfolg), Aileen Gockel (mit gutem Erfolg), Katja Sicken (mit sehr gutem Erfolg)Ehrung D1-Lehrgang 2007: v.l.: Christian Fust (Ausbilder), Emanuel Günther (mit gutem Erfolg), Laura Thewes (mit sehr gutem Erfolg), Aileen Gockel (mit gutem Erfolg), Katja Sicken (mit sehr gutem Erfolg)

In der Terminvorschau blickte der erste Vorsitzende neben dem 75-jährigen Jubiläums des Spielmannszug Holtheim auf ein umfangreiches Jahr vorraus.
Der Neubau eines Proberaums für den Spielmannszug wurde ebenfalls diskutiert. Franz Günther konnte der Versammlung den derzeitigen Stand der Planung vorstellen und hofft, dass der Baubeginn im Frühjahr starten kann.
Da zur Finanzierung des Proberaums und auch für die Betriebskosten neben einem Zuschuss der Stadt Lichtenau weitere Geldmittel notwendig sind, stimmte die Versammlung mit großer Mehrheit für die Einführung eines Mitgliedbeitrags ab.
Nachdem die Versammlung geschlossen wurde, saß der Verein noch in geselliger Runde zusammen.
In unserer Fotogalerie gibt es wieder einige Fotos von der Versammlung.

Umzug Webserver

DruckversionPDF-Version

Auf Grund eines kurzfristigen Umzuges unseres Webservers war die Spielmannszug-Holtheim.de Internetseite in den letzten beiden Tagen zeitweilig nicht zu erreichen. Wir bitten dieses zu entschuldigen.

Schützenfest in Holtheim 2007

DruckversionPDF-Version

Am vergangenen Wochenende feierte der Heimatschutzverein Holtheim sein Schützenfest.
Zum Auftakt dieses Festes spielte der Spielmannszug Holtheim am Samstag ein Platzkonzert vor dem Antreten. Anschließend ging es zum Ehrenmal, wo der Spielmannszug nach der Kranzniederlegung zusammen mit dem Musikverein aus Haaren den Großen Zapfenstreich spielte. Beim folgenden Marsch wurden dem Oberst Josef Wecker, den Jubelkönigspaaren und dem amtierenden Königspaar Annette und Alois Knaup ein Ständchen gebracht.
Am Sonntag lockte der Spielmannszug beim Weckruf am frühen Morgen um 6:30 Uhr die ersten Sonnenstrahlen hinter den Wolken des Vortages hervor und das schöne Wetter mit Temperaturen um die 30 °C sollte auch für den Rest des Schützenfestwochenendes nicht weichen. Nach einem Platzkonzert am Sonntag Nachmittag startete der große Festumzug mit Parade durch den Ort. Angekommen in der Holtheimer Schützenhalle unterhielt der Spielmannszug nach einer kurzen Verschnaufpause mit einigen Märschen und Konzertstücken die Besucher.
Der Schützenfestmontag startete mit einer Schützenmesse und anschließendem Marsch zur Schützenhalle. Das Schützenfrühstück umrahmte der Spielmannszug erneut mit einigen Stücken und spielte auch noch ein paar Ständchen. Gegen 13:00 Uhr wurde dann zurück zum Vereinslokal maschiert. Hierbei konnten einige Musiker des Spielmannszug ihre vielseitigen Talente unter Beweis stellen. Weiter ging es dann am späten Nachmittag um 17:15 Uhr mit einem Festumzug. Am Abend in der Schützenhalle ließ es sich der Spielmannszug nicht nehmen, dem Königspaar ein Ständchen an den Königstisch zu bringen, wobei die Stimmung in der Schützenhalle noch einmal aufkochte.
Nach einem anstrengenden aber auch schönen Wochenende wurde noch bis in die Abendstunden weitergefeiert.
In wenigen Tagen folgen auch noch Fotos vom Schützenfestwochenende.

Vogelschießen in Holtheim 2007

DruckversionPDF-Version

Am Donnerstag, den 07.05. fand das Vogelschießen des Heimatschutzvereins Holtheim statt. Wie in jedem Jahr startete das Fest mit dem Platzkonzert des Spielmannszuges und dem Musikverein aus Haaren. Anschließend wurde der Vogel beim Vogelbauer Heribert Altrogge abgeholt. Von dort aus ging es zur Schießanlage auf dem Tannenkamp. Bei sonnigem Wetter wurde hier der Nachfolger für den scheidenenden König Franz-Josef Knaup gesucht.
Zur Unterhaltung spielte der Spielmannszug während des Nachmittages einige Konzertstücke und Märsche bis um 18:43 Uhr Alois Knaup die letzten Reste des Schützenvogels von der Stange holte.
Nach der Königsproklamation wurde das neue Königspaar Alois und Annette Knaup vom Südhang abgeholt. Danach konnte das Fest in der Schützenhalle beim Festball ausklingen.

Wie in jedem Jahr, so hat der Spielmannszug auch dieses Jahr während des Vogelschießens einige Ehrungen vorgenommen.
In diesem Jahr wurden geehrt:
Franz-Josef Meyer (30 Jahre Mitgliedschaft)
Markus Bunte (15 Jahre Mitgliedschaft) und
Inga Müller (15 Jahre Mitgliedschaft)
Wir wünschen den Jubilaren einen Herzlichen Glückwunsch!

Ebenfalls möchte der Spielmannszug dem neuen Königspaar Alois und Annette Knaup gratulieren und eine schöne Regentschaft wünschen.

Schützenfest in Blankenrode 2007

DruckversionPDF-Version

Am vergangenen Pfingstsonntag hatte der Spielmannszug seinen ersten größeren Ausmarsch. Seit vielen Jahren spielt der Spielmannszug Holtheim beim Heimatschutzvereins im Nachbarort Blankenrode.
Um 14:00 Uhr startete der Festzug um den Geckkönig Ralf Beseler (Mitglied des Spielmannszuges) und das amtierende Blankerodener Königspaar samt Hofstaat abzuholen. Anschließend ging der Festumzug durch das Eggedorf.
In der Schützenhalle brachte der Spielmannszug dann einige Märsche und Konzertstücke zur UNterhaltung der Besucher dar. Ebenfalls ließ es sich der Spielmannszug Holtheim nicht nehmen ein Ständchen an den Königstisch zu bringen.
Zum Schluss konnt der Spielmannszug Holtheim noch eine Ehrung nachholen: Friedrich Müller konnte für 35-jährige Mitgliedschaft geehrt werden.
Das Heimatschutzverein Blankenrode feiert noch heute am Pfingstmontag mit dem Schützenfrühstück, Vogelschießen, Königsproklamation sowie Fesumzug und Festball. Nicht zuletzt ist der Spielmannszug auf den neuen König gespannt...

traditioneller Weckruf zum 1. Mai 2007

DruckversionPDF-Version

Am 1. Mai war für den Spielmannszug Holtheim der Saisonauftakt für das Musikjahr 2007. Um 6:00 Uhr in der Früh startete der Spielmannszug zum traditionellen Weckruf, um den Freunden des Vereins ein Ständchen zum ersten Mai zu bringen.
Dieses Jahr wurde der Spielmannszug den ganzen Tag von der Sonne begleitet, so dass sich bei den ersten Sonnenstrahlen die leicht fröstelnden und zum Teil verschlafenen Gesichter der Mitglieder schnell in Gute-Laune-Gesichter wandelten.
Die Stimmung bei den Mitgliedern war auch durchweg über den ganzen Tag positiv.
Für vier Mitglieder war der Saisonauftakt jedoch ein ganz besonderes Ereignis. Aileen Gockel, Emanuel Günther, Katja Sicken und Laura Thewes hatten am 1. Mai ihren ersten offiziellen Ausmarsch und rücken somit nun aus der Ausbildung und vielen Probeabenden in den Verein auf und verstärken diesen.
Nachdem die Spielmannszug nahezu jede Straße in Holtheim durchquert hatte und gegen 16:00 Uhr beim Vereinslokal wieder angekommen war, ließ man den gelungenen Tag bei einer gemütlichen Runde ausklingen.
Neben den Spendern gilt ein besonderer Dank dem Holtheimer Schützenkönig Franz-Josef Knaup, der dem Spielmannszug am Vormittag ein Frühstück zur Stärkung spendiert und damit nicht zuletzt zum Durchhaltevermögen beigetragen hat.

Der Spielmannszug Holtheim findet ein neues "Zuhause"

DruckversionPDF-Version

Eine frohe Kunde konnte Spielmannszug Holtheim bei der Ratssitzung der Stadt Lichtenau am 29.03.2007 vernehmen: Der Rat der Stadt Lichtenau beschloss einstimmig den Spielmannszug Holtheim mit 25.000 EUR bei der Schaffung eines neuen Proberaums zu unterstützen.
Vor 1 1/2 Jahren "verlor" der Spielmannszug Holtheim seinen alten Probenraum, der sich bis dahin in der Holtheimer Schützenhalle befand. Bei der Renovierung der Schützenhalle funktionierte der Holtheimer Heimatschutzverein den ehemaligen Proberaum in Toiletten um. Seitdem befindet sich der Spielmannszug Holtheim in einer recht schwierigen Lage. Da keine Räumlichkeiten mehr vorhanden sind, konnte der Probebetrieb nur eingeschränkt und in anderer Form stattfinden. Teilweise konnte der Spielmannszug mit Satzproben in kleinen Gruppen in das Holtheimer Pfarrheim ausweichen, vereinzelt konnte noch einmal in der Schützenhalle geprobt werden, teilweise mussten Räumlichkeiten angemietet werden, so dass von Zeit zu Zeit auch eine Gesamtprobe stattfinden konnte und teilweise mussten auch - bei gutem Wetter - aus der Not heraus Marschproben stattfinden, so dass die Mitglieder in den letzten 1 1/2 Jahren auch viel Frischluft "genießen durften".
Da diese Situation den Spielmannszug stark belastet und sich zum Teil auch negativ auf die Stimmung des Vereins niederschlugt, war es um so mehr erfreulich, als sich eine neue Perspektive eröffnete: Das Holtheimer Feuerwehrhaus sollte saniert werden und damit sich auch eine Möglichkeit zur Aufstockung mit neuen Räumlichkeiten ergeben. Nach ersten Gesprächen mit der Feuerwehr und des Rates der Stadt Lichtenau wurde schnell klar, dass dieses Projekt nicht "mal eben schnell" aus der eigenen Kasse zu finanzieren ist, da der Spielmannszug Holtheim doch ein recht limitiertes Budget und Einnahmemöglichkeiten hat.
Durch die eröffneten Budgets der Stadt Lichtenau wird nun der neue Proberaum greifbar. Von den 120.000 EUR Gesamtkosten plant der Spielmannszug Holtheim und die freiwillge Feuerwehr Holtheim neben den Materialkosten den Größteil durch Eigenleistungen und Spenden aufzubringen. Der Baubeginn liegt in 2008 und alle freuen sich darauf, auch wenn noch einige Arbeit vor dem Verein liegt. Jedoch wird der neue Proberaum der intensiven Vereinsarbeit und der intensiven Jugendarbeit und Nachwuchsförderung sehr entgegenkommen.
Da für die Finanzierung noch Gelder benötigt werden, freut sich der Spielmannszug natürlich über Spenden. Wer den Spielmannszug Holtheim finanziell unterstützen möchte, möge sich beim Vorstand des Spielmannzuges melden.

Das Feuerwehrhaus vor dem UmbauDas Feuerwehrhaus vor dem Umbau