Spielmannszug Holtheim 1933 e.V.

moderne Spielleutemusik aus Westfalen

Artikel - Auftritte

Hier finden Sie Artikel zu Auftritten:

Der Spielmannszug Holtheim stellt auf Klappenflöten um

In der Aktivenversammlung am Fr.,04.03.2005 haben die Mitglieder des Spielmannszug Holtheim beschlossen, das Instrumentarium auf Klappenflöten umzustellen.

Bereits im vergangenen Winter hat eine motivierte Gruppe die Böhmflöte bzw. Piccolo-Flöte gelernt und positive Erfahrungen mit dem Instrument gemacht. Aus dieser Erfahrung heraus ist der Wunsch gewachsen, die neuen Instrumente im Verein einzusetzen, da die Böhm- und Piccoloflöten einen besseren Klang haben. Mit der Umstellung des Instrumentariums wird auch gleichzeitig die Instrumentenstimmung auf C/B umgestellt. Für die Mitglieder, die nicht auf die Klappenflöten umsteigen wollen/können, werden Spielmannsflöten in der B-Stimmung angeschafft, so dass auch weiterhin alle Mitglieder aktiv mitmusizieren können.


Eine Umstellung auf Klappenflöten selber ist allerdings nicht von Heute auf Morgen möglich und mit viel Engagement der Mitglieder verbunden. So ist zunächst geplant, neue (Konzert-)Stücke mit der neuen Instrumentenbesetzung einzustudieren, aber weiterhin auf dem Marsch mit den alten Flöten zu spielen. So wird man die ersten Klänge vom Spielmannszug Holtheim mit der neuen Besetzung bereits dieses Jahr bei den Auftritten hören (siehe Terminkalender). Der Spielmannszug Holtheim ist mit dieser Entscheidung ein Vorreiter im Kreis Paderborn und in der näheren Gegend. Da andere Vereine aus anderen Gegenden mit diesem Schritt ebenfalls sehr gute Erfahrungen gemacht haben, sind auch letzte Zweifel beseitigt worden und der Spielmannszug freut sich auf die kommende Zeit, die sicherlich sehr spannend wird.


Weitere Informationen über die Flöten im Spielleutebereich:

Traditionell werden in vielen Spielmannszügen und Spielleutevereinigungen die Spielmanns-Querflöte eingesetzt. Diese Spielmanns-Querflöte besteht aus einem einfach gezogenen Metallrohr mit Löcher und einem Plastikmundstück. Durch diese einfache Bauweise ist die Flöte relativ günstig herzustellen, dies bringt allerdings auch Nachteile mit sich, wie schwierige Intonation und der Klang. Zudem gibt es bei den Spielleuten mit diesen Flöten eine bei anderen Musikern recht ungeliebte Stimmung (CES/FES), wohingegen der Rest der Musikwelt in der üblichen C/B/Es Stimmung spielt.

Diese Probleme und Nachteile solle in Zukunft beim Spielmannszug Holtheim durch neue Instrumente beseitigt werden. Die alten Spielmannsflöten werden (zum größten Teil) durch Böhmflöten (auch C-Querflöte oder Konzertquerflöte genannt) und die kleinere Piccolo-Querflöte ersetzt (siehe auch Bild unten). Diese Flöten werden auch in herkömmlichen Musikvereinen bis hin zu symphonischen Blasorchestern eingesetzt und haben eine C-Stimmung. Sie sind mit einer aufwendigen Klappenmechanik ausgestattet und werden mit höherwertigen Materialien hergestellt. Dadurch bieten diese Querflöten im Vergleich zu den Spielmannsflöten einen besseren Klang und durch das einzelne Kopfstück eine bessere Möglichkeit der Intonation.


Zwei Piccoloflöten und eine Böhmflöte

Jahreshauptversammlung des Spielmannszug Holtheim

Am Samstag, den 29.01.2005 hielt der Spielmannszug Holtheim seine jährliche Jahreshauptversammlung ab.

Nach einer Gendenkminute für seine verstorbenen Mitglieder brachte der Geschäftsführer Dieter Bunte die Zahlen für das vergangene Jahr vor. Die Kassenprüfer Vanessa Schäfers und Mathias Sicken attestierten dem Kassiere ein sauber geführtes Buch. Daher wurde der Vorstand auch einstimmeig entlastet. Als Kassenprüfer für das Jahr 2005 wurden dann anschließend Stefanie Auge und Kathrin Müller gewählt.

Der musikalische Leiter Franz-Josef Meyer konnte auf ein ganz besonderes Jahr zurückblicken: Neben 19 Auftritten im vergangenen Jahr, war Franz-Josef Meyer auch der Schützenkönig in Holtheim. Ebenfalls ist im vergangenen Jahr eine neue Nachwuchsgruppe, die von Stefanie Auge, Kathrin Müller und Christian Fust geleitet wird, mit 7 Jungmusikern gestartet. Der Spielmannszug unterstützt auch die musikalische Früherziehung in Holtheim. Ebenfalls neu gestartet ist eine Gruppe von 14 Vereinsmitgliedern, die ein neues Instrument gelernt haben: Die Böhmflöte (Klappenflöte). In einem musikalischen Vortrag konnte hier die Gruppe einen neuen Klangeindruck bieten, der auch in der regelmäßigen Vereinsarbeit Einzug erhalten kann. Hierzu wird der Spielmannszug noch einmal eine Aktivenversammlung einberufen.

Bei der Versammlung konnten Sebastian Sicken, Marcel Knaup, Thomas Künneke, Jens Pollman, Heiner Altrogge und Mathias Sicken für die regelmäßige Teilnahme an den 29 Probenabenden geehrt werden.

Zum Schluss gab es noch einen Ausblick auf das kommende Jahr. Neben den jährlichen Schützenfesten in Blankenrode, Meerhof und Holtheim und anderen traditionellen Veranstaltungen (siehe auch Terminkalender) liegen Einladungen von den befreundeten Vereinen Spielmannszug Grundsteinheim und Spielmannszug Helmern vor, die jeweils zu ihrem Jubiläum ein Musikfest veranstalten. Es wurde einstimmig beschlossen, bei diesen Festen mitzuwirken.

Tipp: Weihnachstkonzert am 28.Nov. in der Holtheimer Kirche

Am 28. November findet in der Holtheimer Kirche ein Adventskonzert des MGV Eintracht Sießertal Holtheim statt. Erstmals wirkt hierbei eine Konzertgruppe des Spielmannszug Holtheim mit. Die Mitglieder des Spielmannszug Holtheim haben in den letzten drei Monaten die Böhmflöte, die sich durch einen besseren Klang im Vergleich zu den konventionellen Spielmanns-Flöten auszeichnet, erlernt. Mit den ersten Ergebnissen dieser kurzen Probezeit bereichert diese Gruppe das Konzert, welches mittlerweile schon in die vorweihnachtliche Holtheimer Tradition eingegangen ist. Der Beginn des Konzerts ist um 17:30Uhr.

Musikfest beim Musikverein Meerhof

Heute war der Spielmannszug Holtheim beim Musikfest in Meerhof. Bei dem Konzert am Nachmittag konnte dann der Spielmannszug dem befreundeten Verein aus Meerhof einen Glückwunsch zum 110-jährigen Jubiläum übermitteln. Als Konzertstücke wurden der "Westfalen Gruß" und "Iko Iko" vom Spielmannszug Holtheim in der gut gefüllten Halle vorgetragen. Beide Stücke fanden beim Publikum einen guten Anklang.

Der Spielmannszug Holtheim stellt neues Ausbildungskonzept vor

In seiner jüngsten Sitzung hat das Ausbilder-Team des Spielmannszug Holtheim ein neues Ausbildungskonzept für interessierte Kinder und Jugendliche erarbeitet.
Anders als bisher, sollen nun jährlich neue "Einsteigerkurse" angeboten werden. In Verbindung mit einer größeren Zahl von Ausbildern kommt es dadurch automatisch zu kleineren Gruppen mit geringerem Altersunterschied und somit zu einer effizienteren Betreuung.
Der Einstieg erfolgt wie bisher mit einen dreimonatigem Rhythmus- und Schnupperkurs. Im Anschluss daran kann ein Instrument erlernt werden.

Starttermin für alle Kinder ab dem vierten Schuljahr ist der 01.10., weiter geht es dann immer montags und freitags in der Zeit von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Pfarrheim Holtheim.

Weiterhin unterstützt der Spielmannszug die musikalische Früherziehung, die im Pfarrheim immer Dienstags von einem diplomierten Musiklehrer angeboten wird und ab dem vierten Lebensjahr besucht werden kann.

Wer weitere Informationen bekommen oder sich anmelden möchte, kann dieses beim musikalischen Leiter Franz-Josef Meyer und den Ausbildern machen.


Anwählen zum Vergrößern

Kreisschützenfest in Etteln 2004

Am letzten Sonntag war der Spielmannszug Holtheim beim Kreisschützenfest in Etteln. Um 12:15 Uhr fuhr der Spielmannszug zusammen mit dem Holtheimer Schützenverein los. Bei strahlenden Sonnenschein und knapp 30°C wirkte der Spielmannszug, der mannstark angetreten war, bei dem großem Festumzug durch das Dorf im Altenautal mit. Auf dem Festgelände konnte dann jeder sich von dem anstrengenden Marsch ein wenig ausruhen und dem Vogelschießen folgen. Bevor es dann wieder heimwärts ging, ließ der Spielmannszug bei einem Ständchen am Holtheimer Königstisch die Stimmung noch einmal richtig aufkochen.

An dieser Stelle möchten wir Hörste gratulieren, die dieses Jahr den Kreisvogel abgeschossen haben.

Der Spielmannszug Holtheim zieht um ...

Wir bleiben natürlich in Holtheim , aber wir haben den Provider gewechselt. Mit dem Umzug auf einen neuen Server sind wir nun auch werbefrei geworden (das alte Werbefenster ist nicht mehr vorhanden). Vom Aufbau der Seiten her hat sich nichts geändert, die meisten Änderungen sind eher technischer Art. So ist z.B. der Aufbau der Seiten schneller geworden. Wir wünschen auch weiterhin viel Spaß auf unseren Seiten.

Stadtschützenfest in Meerhof

Am 14. und 15. August spielte der Spielmannszug auf dem Stadtschützenfest in Meerhof. Nach einem kleinen Umzug durch Meerhof und der Gefallenenehrung am Ehrenmal gab der Spielmannszug in der Meerhofer Schützenhalle noch einige Konzertstücke zum Besten. Am Abend begab man sich nach einigen kühlen Bierchen gemeinsam mit dem Spielmannszug aus Helmern auf die Rückreise. In Holtheim angekommen, brachten die beiden Musikvereine dem amtierenden Königspaar Franz-Josef und Annegret Meyer ein Ständchen und feierten noch gemütlich bis spät in die Nacht hinein .

Auch am nächsten Tag ging es früh weiter: Um 12.15 Uhr machte sich der Spielmannszug gemeinsam mit dem Schützenverein Holtheim auf den Weg nach Meerhof. Nach einigem Warten auf dem Antreteplatz setzte sich dann bei strahlendem Sonnenwetter der große Festumzug in Bewegung.

Im Festzelt angekommen, spielte der Spielmannszug einige Stimmungslieder am Königstisch von Franz-Josef und Annegret. Gegen 19.00 Uhr traten dann die verbliebenen Musiker mit dem Schützenverein die Rückreise an.

Einen herzlichen Dank an dieser Stelle noch mal unserem „Aushilfsmusiker“ vom Haarener Blasorchester!!!

Schützenfest 2004

In diesem Jahr feierte der Spielmannszug ein ganz besonderes Schützenfest. Mit Franz-Josef Meyer, dem musikalischen Leiter des Vereins, regierte erstmals seit 40 Jahren ein Mitglied des Spielmannszuges das Schützenvolk. Nach anfänglichen Regenschauern fand am Samstag Abend zunächst die Gefallenehrung mit dem "Großen Zapfenstreich" am Ehrenmal statt. Anschließend marschierte der Schützenzug zum Jubelkönig Franz Meyer, dem Vater des diesjährigen Königs, der vor 50 Jahren die Königswürde errang. Nach einer kleinen Stärkung wurde dann das amtierende Königspaar mit Hofstaat abgeholt. Beim abendlichen Schützenball brachte der Spielmannszug Franz-Josef Meyer ein Ständchen an den Königstisch.
Am Sonntag Morgen hieß es für den Spielmannszug: früh aufstehen. Mit dem traditionellen Weckruf wurde der zweite Schützenfesttag begonnen.
Am Nachmittag konnte der Schützenumzug wegen heftigen Regenfällen erst später beginnen. Beim anschließenden Festmarsch ließ sich jedoch die Sonne blicken, so dass sich das charmante Königspaar mit Hofstaat seinen Gästen präsentieren konnte. In der Schüztenhalle angekommen, trugen der Spielmannszug Holtheim, das Sintfeld-Echo aus Haaren und der Spielmannszug des Heidemusikzuges aus Paderborn, der auf Wunsch des Königspaares ebenfalls anwesend war, einige Konzertstücke vor.
Der Schützenfestmontag wurde mit einer Schützenmesse eröffnet. Anschließend ging es zum Frühschoppen in die Schützenhalle. Das Sintfeld-Echo aus Haaren und der Spielmannszug Holtheim umrahmten das Schützenfrühstück mit Konzertstücken und Stimmungsliedern.
Spätnachmittags konnte dann noch einmal der Schützenumzug bei Sonnenschein stattfinden. Auch an diesem Abend brachte der Spielmannszug "seinem König" ein Ständchen an den Königstisch und feierte fröhlich bis in die Morgenstunden.

Der Holtheimer Schützenkönig 2004 kommt aus dem Spielmannszug Holtheim

Einen heißen Zweikampf lieferten sich die Brüder Franz-Josef und Michael Meyer an Fronleichnam beim Vogelschießen in Holtheim. Gegen 15:40 Uhr konnte der musikalische Leiter des Spielmannszuges Franz-Josef Meyer das Rennen für sich gewinnen und schoss die Reste des Schützenvogels ab. Franz-Josef tritt damit in die Fußstapfen seines Vaters, der vor 50 Jahren Schützenkönig in Holtheim war.
Der Spielmannszug gehörte natürlich zu den ersten Gratulanten. Später wurde dem neuen Königspaar in der Schützenhalle noch ein Ständchen an den Königstisch gebracht. Der gesamte Spielmannszug freut sich mit Franz-Josef und seiner Königin Annegret auf das Schützenfest, das vom 17. bis 19. Juli in Holtheim statt findet.
Beim Vogelschießen führt der Spielmannszug Holtheim jedes Jahr Ehrungen durch. So konnte der Verein auch dieses Jahr wieder vier Jubilare hochleben lassen. Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurden Franz Günther sowie Aloys Sicken und für 15 Jahre Stefanie Gockel sowie Vanessa Schäfers geehrt.
An dieser Stelle möchten wir noch einmal den Jubilaren und natürlich auch dem neuen Königspaar herzlich gratulieren.