Spielmannszug Holtheim 1933 e.V.

moderne Spielleutemusik aus Westfalen

Jahreshauptversammlung 2009 des Spielmannszug Holtheim
DruckversionPDF-Version

Ehrung Anton SickenEhrung Anton SickenAm vergangenen Samstag fand die Jahreshauptversammlung des Spielmannszug Holtheim statt.
Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Franz Günther konnte dieser auf ein ereignisreiches Jahr 2008 zurückblicken.
Viel Vorbereitungszeit und Engagement brachten die Vereinsmitglieder neben den üblichen Auftritten für das Jubelfest "75-Jahre Spielmannszug Holtheim" auf und sorgten so für ein gelungenes Fest mit guter Stimmung. Ebenfalls startete der Spielmannszug im vergangenen Jahr ein weiteres umfangreiches Projekt: der Bau eines Proberaums für den Spielmannszug in Zusammenarbeit mit der freiwilligen Feuerwehr Holtheim. Der neue Proberaum bietet dem Verein endlich ein neues Zuhause, nach dem in den vergangenen Jahren der Spielmannszug keine Bleibe mehr hatte und auch nicht mehr regelmäßig Proben konnte. Bevor der neue Raum aber bezogen werden kann, waren viele Arbeitseinsätze mit vielen fleißigen Helfern im letzten Jahr notwendig und auch in den nächsten Monaten werden noch einige Arbeiten folgen. Franz Günther ist aber recht zuversichtlich, den neuen Proberaum noch in diesem Jahr nutzen zu können.
Nach dem Jahresrückblick konnten die Kassenprüfer Thomas Künneke und Christina Knaup dem Kassierer Dieter Bunte ein ordentliches Kassenbuch attestieren. Dieter Bunte konnte zuvor einen Gewinn verkünden, der für das Bauvorhaben des Spielmannszuges auch benötigt wird. Die Versammlung entlastete den Kassierer natürlich einstimmig. Als neue Kassenprüfer für das nächste Jahr wurden Jens Pollmann und Christian Fust gewählt.
Der musikalische Leiter Franz-Josef Meyer hob in seinem Jahresrückblick aus musikalischer Sicht ebenfalls das Jubiläum des Spielmannszuges heraus. Der Spielmannszug freute sich im vergangenen Jahr zudem über den "Zuwachs" der Nachwuchsgruppe, die den Verein nun auch auf Auftritten mit verstärkt und den Verein nun auf 42 aktive Mitglieder anwachsen lässt. Auch das Adventskonzert des MGV Holtheim wurde durch die Konzertgruppe des Spielmannszug Holtheim mitgestaltet und fand großen Zuspruch.
Nach einem Zusammenspiel verabschiedete der Verein Anton Sicken (Lichtenau), der nach 33 Jahren sich nun "zu Ruhe" setzt. Anton Sicken wurden durch eine Ehrentafel geehrt.
In der Versammlung wurde auch über eine neue Regelung für Ehrenmitgliedschaften abgestimmt. Nach der neuen Regelung werden nun weibliche Mitglieder ab 20 Jahren, männliche Mitglieder ab 30 Jahren aktive Mitgliedschaft Ehrenmitglieder. Wer zudem mehr als 12 Jahre Vorstandsarbeit nachweisen kann, wird Ehrenvorstand des Spielmannszuges Holtheim.
Somit hat der Spielmannszug nun neben den alten Ehrentambourmajoren Josef Bunte, Theo Schlender (sen.) und Alfons Sicken folgende Ehrenmitglieder:
Heinrich Altrogge (sen.), Bernhard Wecker, August Meyer, Johannes Hillebrand, Willi Gockel, Martin Humberg, Josef Meyer, HeinzMeißner, Aloys Sicken, Anton Sicken (Lichtenau), Ulrich Meyer, Friedrich Müller und Vanessa Schäfers.
Neue Ehrenvorstände werden:
Heinrich Altrogge (jun.), Franz-Josef Meyer und Franz Günther
In der Versammlung wurde auch der Vorstand nach dreijähriger Amtsperiode neu gewählt. Als neue Jugendvertreter löst Katja Sicken Sebastian Sicken ab. Der Rest des Vorstandes wurde einstimmig wiedergewählt.
Der Vorstand setzt sich damit für die nächsten drei Jahre wie folgt zusammen:
erster Vorsitzender: Franz Günther
zweite Vorsitzende: Vanessa Schäfers
Geschäftsführer: Dieter Bunte
stellvertretender Geschäftsführer: Michael Meyer
Jugendvertreter: Katja Sicken
Zudem gehören als Tambourmajor Heiner Altrogge und musikalischer Leiter Franz-Josef Meyer mit zum Vorstand, wobei diese beiden Posten nicht im drei-jahres-Tournus gewählt werden.
Zum Schluss der umfangreichen Versammlung gab Franz Günther noch einen Ausblick auf die Termine des kommenden Jahres.

Share this